Bayernliga

Landesliga Süd

Südbayernliga U18-M

Südbayernliga U14-M

Bezirksliga U-10

Erolzheimer Faustballer beenden Feldsaison in Illertissen

03.10.13, 11:07 Uhr

Mit einem 6. Platz beim Abschlussturnier in Illertissen beendeten die Erolzheimer Faustballer die Feldsaison 2013. Im, mit 12 Mannschaften besetzten Turnier, war nach einem 2. Platz in der Gruppenphase, in der Zwischenrunde etwas die Luft raus. Mit knappen Niederlagen gegen den späteren Turniersieger der TG Landshut sowie das Team aus Westerstetten fand man sich etwas enttäuscht, im Spiel um Platz 5, wieder. Auch hier hatte der Gegner aus Friedrichshafen das bessere Ende für sich.

„Wir hätten heute gerne noch um den Turniersieg mit gekämpft, aber irgendwie lief es heute nicht ganz rund. Jetzt gilt die ganze Konzentration der anstehenden Hallensaison“, blickt Spielertrainer Föhr bereits auf die kommenden Aufgaben der Bayern- und der Landesligamannschaft der Faustballabteilung Erolzheim.

Bevor es dann Anfang November wieder auf Punktejagt in den Spielrunden geht, stehen noch zwei starkbesetzte Vorbereitungsturniere in der Halle an. Bereits nächsten Samstag spielt eine Mannschaft im internationalen 41. Allgäu-Cup in der Kategorie A in der Berufschulsporthalle JBS ab 11 Uhr um den Turniersieg. Zwei Wochen später geht es dann ins österreichische Kufstein zum internationalen Topturnier über 2 Tage. Hier gastieren die Illertäler zum ersten Mal und freuen sich gegen viele unbekannte Teams auflaufen zu dürfen.

In Illertissen spielten: Andreas Held, Klemens Wahl, Jürgen Föhr, Stefan Forstenhäusler, Bernd Rohn und Thomas Prestel

 

Erolzheimer Faustballer gewinnen eigenes Herbstturnier

03.10.13, 11:06 Uhr


Bei guten Wetter- und Platzbedingungen fand letzten Sonntag das traditionelle Männerturnier auf den Erolzheimer Faustballplätzen statt. In der 41. Auflage spielten 8 Mannschaften im sportlichen Wettstreit den Sieger des Erolzheimer Wanderpokals „Erolzheimer Holzspeichen Rad“ aus.

Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen. In Gruppe A setzte sich Erolzheim 1 ungeschlagen als Gruppensieger durch. In Gruppe B verpasste, durch eine ganz knappe Niederlage im letzten Vorrundenspiel, Erolzheim 2 den Gruppensieg und musste der TG Landshut den Vortritt lassen. So kam es wie die Jahre zuvor zum prestigeträchtigen Halbfinale Erolzheimer 1 gegen 2. In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich die Erste erst in der zweiten Halbzeit entscheidend ab und verteidigte die Führung bis zum Schluss.

Im zweiten Halbfinale trafen das Siegerteam der letzten zwei Turnierauflagen aus Illertissen und der Bayernligist aus Landshut aufeinander. Hier setzten sich relativ deutlich die Landshuter durch.

Im Finale um den Erolzheimer Wanderpokal zeigten sowohl die Landshuter als auch die Erolzheimer sehenswerten Angriffsfaustball. Mit guten Spielzügen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Mehrere Führungswechsel sorgten für Spannung. In der entscheidenden Phase Mitte der zweiten Halbzeit erhöhten die Erolzheimer, allem voran Hauptangreifer Klemens Wahl, das Tempo und zogen Punkt um Punkt davon. Die nie aufgebenden Landshuter drängten zwar auf den Ausgleich, aber die gesamte Erolzheimer Mannschaften wollte endlich wieder nach 2009 das „Erolzheimer Rad“ gewinnen und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Platzierungen Herbstturnier 2013

  1. SV Erolzheim 1
  2. TG Landshut
  3. TSV lllertissen
  4. SV Erolzheim II
  5. TV Neugablonz
  6. FBV Ettenhausen (Schweiz)
  7. SV Erlenmoos
  8. SV Tannheim

Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen des 41. Herbstturniers beigetragen haben, ganz herzlich. Ebenfalls ergeht ein großer Dank an alle Besucher.

 

Erolzheimer Faustballer setzen internationale Siegesserie fort und gewinnen Turnier im tschechischen Prag

03.10.13, 11:05 Uhr

Hochgeladene Bilddatei

Vor zwei Wochen reisten 2 Mannschaften zu einem Feldturnier ins tschechische Prag. Bereits freitags machten sich die Faustballer aus Erolzheim auf den Weg in die goldene Stadt. Neben dem Turnier wollte man natürlich auch die wunderschöne Stadt Prag kennenlernen.
Übernachtet wurde auf einem Hotelschiff auf der Moldau direkt im Zentrum der Stadt. Nach einem stärkenden Abendessen im Hotel ging es auf Erkundung der Stadt bei Nacht.
Samstagmorgen nach dem Frühstück, die gesamte Reisegruppe etwas müde, ging es mit einem Shuttlebus ins Hinterland von Prag zum anstehenden Turnier. Neben einigen deutschen Mannschaften traf man dort auch auf tschechische Faustballkameraden. In einem lockeren Turnier ging es in Spielen Jeder gegen Jeden vormittags um den Prager Faustball Bier-Cup 2013. Das es zu keinem Doppelsieg der Erolzheimer kam, lag lediglich an einer unnötigen Niederlage von Erolzheim B gegen die deutsche Mannschaft aus Altenmarkt. Ansonsten beherrschte man das Geschehen und erspielte sich den Sieg, sowie den dritten Platz. Vielumjubelt mit Prager Bier-Cup-Sieger Hey-Rufen  oder Erolzheim Internationale-Gesängen ging es nach der Rückfahrt in Stadtzentrum zum Stadtbummel. Abends trafen sich dann alle am Turnier teilnehmenden Mannschaften zum Kameradschaftsabend in eine typisch Prager Brauereigaststätte zum Ausklang des Tages.
Bevor es Sonntagsnachmittag wieder gegen Heimat ging, stand noch eine geführte Audioguidetour, vorbei an allen wichtigen Prager Sehenswürdigkeiten, auf dem Programm.
„Mal schauen, welches Turnier im Ausland als nächstes gewonnen werden kann“, formuliert etwas schmunzelnd Abwehrspieler Manuel Zeiler die weitere Marschroute.
Nach dem Sieg im Frühjahr im schweizerischen Frauenfeld und dem berichteten Sieg im tschechischen Prag bleiben die Erolzheimer dieses Jahr fern der Heimat ungeschlagen.

 

Zweite Mannschaft schafft Klassenerhalt

14.07.13, 18:29 Uhr

Die zweite Mannschaft schafft erneut den Klassenerhalt in der Landesliga Süd und spielt damit seit dem Jahr 2009 erfolgreich in der Liga mit.

Am letzten Spieltag (14.07.) in Unterpfaffenhofen erlangte die Mannschaft zwei Siege gegen den Vfl Waldkraiburg und T05 München.

In den anderen beiden Partien gegen den TSV Dorfen und TSV Gerzen konnte die Mannschaft aus Erolzheim den ersten Satz zwar für sich entscheiden, aber verloren am Ende beide Begegnungen schlussendlich mit 1:2 nach Sätzen.

Nach den beiden Siegen konnte sich der SV Erolzheim 2 den vierten Tabellenplatz in der Landesliga Süd sichern. Damit ist das primäre Saisonziel, der Klassenerhalt, gesichert.

In der nun folgenden Hallensaison 2013/14 greift die Mannschaft, nach dem erfolgreichen Aufstieg in der vergangenen Saison, erstmals auch in der Halle in der Landesliga Süd an.

Die Endtabelle (Landesliga Süd):

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Unterpfaffenhofen 2 14 22:11 20:8
2. SV Amendingen 14 22:12 20:8
3. TSV Gerzen 14 22:13 20:8
4. SV Erolzheim 2 14 19:15 14:14
5. TSV Dorfen 14 15:18 14:14
6. VfL Waldkraiburg 14 13:19 10:18
7. TSZ Lindenberg 14 11:21 10:18
8. T05 München 14 9:24 4:24

Landesliga Süd Kader (Feldsaison 2013):

Manuel Schier (Angriff), Daniel Gaißmaier (Angriff), Stefan Forstenhäusler (Zuspiel), Martin Altvater (Zuspiel), Klaus Kienle (Abwehr), Manuel Zeiler (Abwehr) und Markus Veit (Abwehr)

 

Erolzheimer Faustballer steigen aus der Bayernliga ab

14.07.13, 18:13 Uhr

Am letzten Spieltag vergangenen Sonntag in Augsburg besiegelten zwei Niederlagen den Abstieg in die Südbayernliga. Mit einer knappen 1:3 Niederlage gegen den Vizemeister aus Veitsbronn zeigte man nochmals guten Faustballsport und erntete dafür großen Respekt, vor allem auch für den unbändigen Einsatzwillen, von den gegnerischen Mannschaften. Leider verlief das Spiel wie die gesamte Saison. Immer knapp vor dem Punktgewinn fehlte die letzte Entschlossenheit und zum Teil auch das notwendige Quäntchen Glück.

Im zweiten Spiel gegen die gut aufspielenden Landshuter lief auf Erolzheimer Seite nicht mehr allzu viel zusammen. Eine klare und verdiente 0:3 Niederlage war das Resultat.
Nach über 10 Jahren in der höchsten bayerischen Spielklasse in der Feldrunde geht eine kleine Ära für die Illertäler zu Ende. Viele Verletzung im Team, aber auch der Altersunterschied zu den zum Teil deutlich jüngeren gegnerischen Mannschaften, machten das Unternehmen Klassenerhalt von Beginn an zu einer sehr schwierigen Aufgabe. Der verschärft Abstieg mit 4 Mannschaften und die hohe Leistungsdichte der Liga durch 3 Zweitligaabsteiger trugen ihr Übriges dazu bei.

"In dieser Liga musst du einfach konstant Topleistungen zeigen und jeden Satz erneut mit hohem Aufwand bestreiten", bringt es Mannschaftskapitän Jörg Jansen auf den Punkt.
Jetzt gilt es für die Erolzheimer in Vorbereitung auf die im November startende Hallenbayernligasaison alle Verletzungen auszukurieren und mit neuem Elan die Sache anzugehen. "Mit Spass und dem nötigen Ehrgeiz versuchen wir auch die kommenden Aufgaben in Angriff zu nehmen", blickt Spielertrainer Jürgen Föhr zuversichtlich in die Zukunft.

Die Abteilung Faustball des SV Erolzheim bedankt sich auch diese Saison bei allen Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung. Herzlichen Dank.

Es spielten: Klemens Wahl, Jürgen Föhr, Alexander Wirth, Wolfgang Wirth, Thomas Prestel, Bernd Rohn, Jörg Jansen

Die einzelnen Ergebnisse vom 6.Spieltag

SV Erolzheim – AV Veitsbronn 1:3 (10:12/11:7/9:11/5:11)

SV Erolzheim – TG Landshut 0:3 (9:11/2:11/6:11)

Abschlusstabelle Bayernliga

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Augsburg 16 42:16 26:6
2. ASV Veitsbronn 16 37:19 24:8
3. TSV Unterpfaffenhofen 16 37:22 22:10
4. MTV Rosenheim 2 16 29:29 16:16
5. TSV Schwebheim 16 27:28 16:16
6. TV Segnitz 16 25:33 13:19
7. TG Landshut 16 23:31 13:19
8. TV Haibach 16 19:37 8:24
9. SV Erolzheim 16 15:39 6:26
Keine Punkt trotz gutem Spiel

25.06.13, 8:27 Uhr

Trotz gutem Spiel und toller Moral gelang es leider nicht aus den vergangenen drei Partien, gegen die sehr starken Gegner, Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Zum Auswärtsspieltag nach Rosenheim konnten die Erolzheimer allerdings wieder mal nicht mit dem kompletten Bayernligakader anreisen. Neben den Langzeitverletzten Kapitän Jörg Jansen und Abwehrspieler Bernd Rohn, fehlte dieses Mal wegen privater Verhinderung Angreifer Alexander Wirth. Dafür rückte kurzfristig Abwehrspieler Michael Baur, welcher einige Jahre nicht mehr im Spielbetrieb war, ins Team, um notfalls als Ersatzspieler eingesetzt werden zu können. Der ebenfalls angeschlagene Abwehrspieler Thomas Prestel konnte im ersten Spiel zwar noch komplett eingesetzt werden, musste aber im zweiten Spiel mit erneut auftretender Verletzung ausgewechselt werden. Ein weiterer Einsatz war nicht mehr möglich und Baur ersetzte ihn auf seiner Spielposition. Routine Baur fand sofort ins Spiel und machte seine Sache sehr gut.

Dass mehr Zählbares aus den Spielen möglich gewesen wäre, zeigten die knappen Satzergebnisse. Teilweise konnte sogar Satzbälle erspielt werden. Leider hatte die Erolzheimer hier auch nicht das notwendige Glück mal einen Satz für sich zu entscheiden.

Für den Klassenerhalt wird es wohl nicht mehr reichen, da bis zu 4 Mannschaften absteigen müssen. Dies entscheidet sich aber erst mit den genauen Auf- und Abstiegen in die Zweite Faustballbundesliga. In noch zwei ausstehenden Partien werden die Erolzheimer dennoch spielerisch alles versuchen. „Trotz der vielen Niederlagen in dieser Saison sind wir mit unserer Leistung weitgehend zufrieden, wenn die Gegner ein wenig stärker sind, müssen wir so akzeptieren“, so Angreifer Klemens Wahl in seinem Schlussresümee. 

Der letzte Spieltag findet am 14.07. in Augsburg statt. Hier spielt der SVE gegen die TG Landshut und den ASV Veitsbronn.

Es spielten: Klemens Wahl, Jürgen Föhr (beide Angriff), Wolfgang Wirth (Zuspiel), Thomas Prestel, Michael Schosser, Michael Baur (alle Abwehr)

Die einzelnen Ergebnisse vom 5.Spieltag

SV Erolzheim – TV Augsburg 0:3 (10:12/8:11/8:11)

SV Erolzheim – TSV Unterpfaffenhofen 0:3 (8:11/4:11/5:11)

SV Erolzheim – MTV Rosenheim 0:3 (6:11/9:11/14:15)

Die aktuelle Tabelle vor dem letzten Spieltag

 

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Augsburg 14 38:13 24:4
2. ASV Veitsbronn 13 31:14 20:6
3. TSV Unterpfaffenhofen 14 32:20 19:9
4. MTV Rosenheim 2 13 25:22 14:12
5. TV Segnitz 13 23:25 12:14
6. TG Landshut 13 18:26 10:16
7. TSV Schwebheim 13 18:28 10:16
8. SV Erolzheim 14 14:33 6:22
9. TV Haibach 13 14:32 5:21

Zweite Mannschaft holt zwei wichtige Siege

24.06.13, 22:48 Uhr

Am vergangenen Sonntag fand in Amendingen der dritte Landesliga Süd Spieltag in Amendingen statt. Der SV Erolzheim 2 musste dabei nur auf Martin Altvater verzichten, ansonsten konnten die Illertäler auf alle anderen Spieler zurückgreifen.

In der ersten Begegnung gegen den TSZ Lindenberg fand die Mannschaft bei nassen Bedingungen gut in die Partie und übernahm schnell die Kontrolle über das Geschehen auf dem Feld. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung zeigte das Team aus Erolzheim starke Angriffe und gewann am Ende die Partie verdient mit 2:0 (11:5, 11:8) nach Sätzen.

In der zweiten Begegnung des Tages ging es gegen die Mannschaft aus Unterpfaffenhofen. Bei nun besseren Bedingungen konnten sich die Illertäler zunächst eine 3:0 Führung im ersten Satz erspielen, verloren aber dann vollkommen den Zugriff auf die Partie. Der erste Satz ging schlussendlich klar mit 11:4 an den TSV Unterpaffenhofen 2. Im zweiten Satz zeigte die Mannschaft aus Erolzheim aber Charakter, kämpfte sich wieder in die Partie zurück und konnte diesen mit 11:7 für sich entscheiden.

Im entscheidenden dritten Satz entwickelte sich zunächst eine offene Partie, gegen Ende jedoch schlichen sich zu viele Fehler im Spielaufbau beim SV Erolzheim 2 ein wodurch die Begegnung am Ende mit 1:2 (4:11, 11:7, 6:11) nach Sätzen verloren ging.

Im letzten Spiel ging es gegen den aktuellen Tabellenführer und Gastgeber aus Amendingen.

Das Team aus Erolzheim wollte sich für die bittere Niederlage im Hinspiel am Heimspieltag vor zwei Wochen revanchieren. Es entwickelte sich eine unterhaltsame Partie in der sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch lieferten. Die Illertäler leisteten sich dabei kaum unnötige Fehler im eigenen Spiel und konnten damit die Begegnung schlussendlich verdient mit 2:0 (11:9, 11:7) für sich entscheiden.

Damit rückte der SV Erolzheim 2 vor dem letzten Spieltag in Unterpaffenhofen (14.07.) auf den vierten Tabellenplatz vor.

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

SV Amendingen

10

17:7

16:4

2.

TSV Gerzen

10

15:9

14:6

3.

TSV Unterpfaffenhofen 2

10

14:10

12:8

4.

SV Erolzheim 2

10

13:11

10:10

5.

VfL Waldkraiburg

10

11:13

8:12

6.

TSV Dorfen

10

9:15

8:12

7.

TSZ Lindenberg

10

9:15

8:12

8.

T05 München

10

8:16

4:16

Es spielten: Manuel Schier (Angriff), Daniel Gaißmaier (Angriff), Klaus Kienle (Zuspiel), Manuel Zeiler (Abwehr), Markus Veit (Abwehr) und Stefan Forstenhäusler (Abwehr)

 

Erste holt wichtige Punkte

19.06.13, 18:22 Uhr

Ersatzgeschwächt war man am Sonntag nach Augsburg zum Spieltag angereist. Zu den Verletzten fehlte auch Spielertrainer Föhr aus privaten Gründen. Für ihn rückte Manuel Zeiler, aus der zweiten Mannschaft ins Team, der sich nahtlos ins Team einfügte. Das Team hatte sich viel vorgenommen nachdem man vergangenen Spieltag nichts zählbares verbuchen konnte. Im ersten Spiel gegen Segnitz fand das Team nur schwer in die Partie und durch zu viele Eigenfehler gab man diesen Satz auch deutlich ab. Im zweiten Satz gelang es den Erolzheimer besser sich auf das Spiel des Gegeners einzustellen. Am Ende des Satzes waren es dann wiederum leichte Fehler die den Satz knapp mit 10:12 zu Gunsten der Segnitzer entschied. Wer nun dachte das die Erolzheimer aufsteckte lag falsch. Mit starker kämpferischer Leistung erkämpfte man sich mehrmals die Chance den Satz zu gewinnen, ließ aber alle Möglcihkeiten ungenutzt und so ging auch der dritte Satz knapp mit 12:14 und die Partie mit 0:3 verloren. In die zweite Begegnung des Tages ging der SVE dann fest entschlossen sich fürr die kämpferischen Leistungen endlich einmal zu belohnen und mit zählbarem nach Hause zu fahren. Durch starke Abwehrleistungen konnte das Team ein variables Angriffsspiel aufziehen und so den Gegner aus Schwebheim. In keiner der Phase des Spiels ließ der SVE zweifel aufkommen, dass das Spiel gewonnen werden wollte. So gewann der SVE das Spiel glatt mit 3:0 Sätzen und konnte verdient über den Sieg jubeln. Nun wollte man den Schwung aus dem vorherigen Spiel mitnehmen und auch den zweiten Sieg gegen, das Team aus Haibach, einfahren. Durch druckvolle Angaben und starker Abwehrleistungen gelang das dem Team wieder von Beginn an und die Haibacher hatten von Beginn an Schwierigkeiten dem Druck der Erolzheimer standzuhalten. Damit wurde das dritte Spiel an dem Tag gewonnen und die Spieler waren danach überglücklich endlich zählbares mit vom Platz nehmen zu können. Mit diesen zwei Siegen konnte die Mannschaft wieder den Anschluss an das Mittelfeld herstellen und kann sich somit wieder mehr Hoffnung machen den Klassenerhalt zu schaffen. Jetzt heißt es den positiven Schwung aus den zwei Spielen mit in den Spieltag am nächsten Wochenende in Rosenheim mitzunehmen. Dort sind dann die Gegner der MTV Rosenheim 2, der TV Augsburg und der TSV Unterpfaffenhofen.

 

Schlechter Spieltag für zweite Mannschaft

10.06.13, 20:43 Uhr

Einen schlechten Tag erwischte die 2. Herrenmannschaft beim Heimspieltag am vergangenen Sonntag in Erolzheim. Zu Gast waren an diesem Tag die Mannschaften SV Amendingen, TSZ Lindenberg und TSV Unterpfaffenhofen.

Im ersten Spiel gegen Lindenberg dominierte die Mannschaft den ersten Satz und siegte 11:5. Leider verpasste man es an der Leistung vom ersten Satz anzuknüpfen, es häuften sich ungewohnte Eigenfehler auf allen Spielpositionen was zur 8:11 Niederlage im zweiten Satz führte. Auch der dritte Satz brachte keine Verbesserung und ging mit 6:11 und somit das Spiel 1:2 an Lindenberg. Eine deutliche Steigerung war das zweite Spiel gegen Unterpfaffenhofen. Zwar waren nach wie vor Eigenfehler und Probleme im Spielaufbau vorhanden, allerdings kämpfte die Mannschaft verbissen gegen eine erneute Niederlage. Knapp aber letztlich verdient gingen beide Sätze mit 12:10 und 12:10 an die Erolzheimer. Im dritten Spiel gegen Amendingen war allerdings auch diese Kampfkraft wieder verschwunden und es gab eine deutliche 0:2 Niederlage (1:11 ; 7:11). Dies bedeutet mit nun 6:8 Punkten Platz 5 in der Tabelle.

SV Erolzheim 2: Manuel Schier, Klaus Kienle, Markus Veit, Manuel Zeiler, Stefan Forstenhäusler

 

3 Niederlagen am Heimspieltag

10.06.13, 10:13 Uhr

Keinen guten Tag erwischten vergangenen Sonntag die Bayernligafaustball des SV Erolzheim. Mit drei Niederlagen am Heimspieltag steht die Mannschaft nach der Vorrunde mit einem Bein vor dem Abstieg in die Südbayernliga. Zu der schlechten spielerischen Leistung kam noch eine Menge Verletzungspech hinzu. Bereits vor zwei Wochen verletzte sich Kapitän Jörg Jansen im Training am Sprunggelenk und fäll eventuell sogar die komplette restliche Saison aus. In der Endphase des ersten Spiel gegen TV Segnitz musste, der bis zu diesem Zeitpunkt gut spielende Abwehrspieler Bernd Rohn mit einer Oberschenkelverletzung vom Platz. Auch hier droht das Saisonaus. Im zweiten Spiel erwischte es dann einen weiteren Abwehrspieler mit einer Verletzung. Thomas Prestel kämpfte sich gehandikapt durch das zweite Spiel. Für das dritte Spiel gegen die Haibacher konnte er allerdings nicht mehr auflaufen. Hier hofft man, dass die Verletzung bis zum nächsten Spieltag auskuriert, zumal auch noch Angreifer Jürgen Föhr nicht mit zum Auswärtsspieltag nach Augsburg mitreisen kann. 

Nach der Vorrunde steht man mit lediglich einem Sieg jetzt deutlich auf einem Abstiegsplatz. Allerdings Aufgeben wird man im Erolzheimer Lager nicht. Abwehrspieler Michael Schosser nach dem Spiel: „ Natürlich sind wir jetzt alle enttäuscht von unserem Spiel, von der gesamten Vorrunde, aber Aufgeben werden wir nicht. In fast allen Spielen wäre mehr drin gewesen. Vielleicht platzt jetzt in der Rückrunde der Knoten.“ 

Der erste Rückrundenspieltag findet nächsten Sonntag in Augsburg statt.

 

Die aktuelle Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Augsburg

8

22:7

14:2

2.

ASV Veitsbronn

6

16:6

10:2

3.

TSV Unterpfaffenhofen

8

17:14

10:6

4.

TV Segnitz

8

15:14

9:7

5.

TSV Schwebheim

8

15:16

8:8

6.

MTV Rosenheim 2

6

12:12

6:6

7.

TG Landshut

6

9:11

5:7

8.

SV Erolzheim

8

8:21

2:14

9.

TV Haibach

8

8:21

2:14

10.

TSV Roth 08

Zwangsabstieg

 

Die einzelnen Ergebnisse vom 3.Spieltag

SV Erolzheim – TV Segnitz 1:3

SV Erolzheim – TSV Schwebheim 1:3

SV Erolzheim – TV Haibach 0:3

 

SVE 2 mit mäßigen Start in Landesliga Süd Saison

14.05.13, 9:57 Uhr

Die zweite Mannschaft bestritt am vergangen Sonntag (05.05) in Gerzen den ersten Landesliga Süd Spieltag. Dabei konnten die Illertäler zwei Siege aus vier Partien erlangen.

In der ersten Partie gegen den TSV Dorfen fand die Mannschaft aus Erolzheim zunächst gut in die Partie und konnte den ersten Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Im darauffolgenden Satz schlichen sich aber zunehmend mehr unnötige Eigenfehler in das Spiel des SVE2 ein und das Team brachte sich dadurch unnötig selbst in Bedrängnis. Nachdem man bereits mit 8:4 im zweiten Satz geführt hatte, musste man am Ende den Satz noch mit 10:12 an die Mannschaft aus Dorfen abgeben. Im entscheidenen dritten Satz taten sich die Illertäler weiter schwer, weshalb sich ein ungewolltes offenes Match entwickelte. Beim Stande von 14:14 landete der letzte Angriff im Seitenaus wodurch die Niederlage der Mannschaft aus Erolzheim mit 1:2 nach Sätzen besiegelt war.

Nach der unerwarteten Niederlage gegen die Mannschaft aus Dorfen, stand die nächste Partie gegen T05 München an. Nach der Umstellung im Angriff fanden die Illertäler wieder besser in die Partie und konnten am Ende mit 2:0 nach Sätzen die Begegnung für sich entscheiden. Damit war der erste Sieg in der aktuellen Landesliga Süd Saison eingefahren.

In der dritten Partie Partie ging es gegen den Gastgaber aus Gerzen. Der SV Erolzheim 2 zeigte eine engagierte Leistung, hatte aber den Angriffen des stark aufgelegten Gerzerner Angreifer "BamBam" nichts entgegenzusetzen und musste sich am Ende mit 0:2 (6:11, 9:11) geschlagen geben.

In der letzten Partie gegen die bis dato punktlose Mannschaft aus Waldkraiburg wollten die Illertäler unbedingt noch Punkte holen. Doch im ersten Satz konnten die müde wirkenden Illertäler der Partie nicht ihren Stempel aufdrücken und verlor am Ende den ersten Satz knapp mit 14:15. Im zweiten Satz mobilisierte die Mannschaft aus Erolzheim nochmals alle Kräfte und konnte dadurch den zweiten Satz mit 11:8 für sich entscheiden.

Im letzten und entscheidenen Satz entwickelte sich eine offene Partie. Der SVE 2 führte bereits mit 9:7, jedoch kam der Vfl Waldkraiburg nochmals auf 11:11 heran. Am Ende hatte der SV Erolzheim 2 jedoch das bessere Ende für sich und gewann den Entscheidungssatz knapp mit 14:12.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen zum Saisonstart belegt die Mannschaft aktuell Rang fünf in der Tabelle.

Der nächste Spieltag der Landesliga Süd findet am 09. Juni in Erolzheim statt. Hierzu sind alle Faustballbegeisterten recht herzlich eingeladen.

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. SV Amendingen 4 7:3 6:2
2. TSV Unterpfaffenhofen 2 4 7:3 6:2
3. TSZ Lindenberg 4 6:4 6:2
4. TSV Gerzen 4 5:5 4:4
5. SV Erolzheim 2 4 5:5 4:4
6. TSV Dorfen 4 5:6 4:4
7. T05 München 4 3:6 2:6
8. VfL Waldkraiburg 4 2:8 0:8

Es spielten: Manuel Schier (Angriff), Daniel Gaißmaier (Angriff), Stefan Forstenhäusler (Zuspiel), Manuel Zeiler (Abwehr) und Klaus Kienle (Abwehr)

 

Positiver Schwung aus Schweiz mitgenommen

12.05.13, 19:49 Uhr

Mit dem Turniersieg an Christi Himmelfahrt im schweizerischen Frauenfeld im Rücken reiste die Bayernligamannschaft von SV Erolzheim am Sonntag ins fränkische Veitsbronn.

Nach drei Auftaktniederlagen stand man bereits unter Zugzwang.

Verzichten musste der SVE allerdings auf Ihren Stammzuspieler Wolfgang Wirth.

Für ihn rückte Angreifer Alexander Wirth auf seine Position und löste diese Aufgabe hervorragend. Ebenfalls zuhause blieb Abwehrspieler Jörg Jansen. Für ihn rückte neu ins Team der erfahrene Michael Schosser.

Gegen die favorisierte Heimmannschaft aus Veitsbronn starteten die Erolzheimer vielversprechend und gewannen den ersten Satz. In den weiteren Sätzen stabilisierte der Gegner immer besser sein Spiel. Aus einer sicheren Abwehr heraus zogen die Veitsbronner ihr gewohntes druckvolles Angriffsspiel durch. Die Illertäler hielten zwar mit großem Einsatz dagegen, schafften es aber nicht ihre Angriffe durchzubringen. So stand am Ende eine 3:1 Niederlage zu Buche.

Im zweiten Spiel gegen die Bayernligaaufsteiger aus Landshut mussten jetzt die ersten Punkte eingespielt werden, um nicht völlig den Anschluss ans Ligamittelfeld zu verlieren.

„Wir wollten uns endlich für unsere kämpferische Leistung der ersten Spieler belohnen und sind hochmotiviert ins Spiel gegangen“, so Abwehrspieler Thomas Prestel. Mit souveräner Leistung gewann man dann auch die ersten beiden Sätze. Im dritten Satz kippte das Spiel fast noch. Beim Stande von 7:10 für Landshut mussten 3 Satzbälle abgewehrt werden. Der erste Matchball bei 11:10 wurde vergeben. Die erneuten Satzbälle bei 11:12 und 12:13 konnten erneut abgewehrt werden und sogar der 2. Matchball erspielt werden. Die Entscheidung fiel dann allerdings erst beim Stande von 14:14. Der Erolzheimer Angreifer Klemens Wahl servierte eine hart geschlagene Angabe, welche nicht mehr zurückgespielt werden konnte. Somit war der vielumjubelte erste Bayernligasieg der Saison perfekt. „Mit diesem Siegefühl gehen wir in die nächsten Spiele und stellen uns der Aufgabe Klassenerhalt“, freut sich Wahl nach dem Spiel. Die nächsten Spiele bestreiten die Illertäler am 9.6. zu Hause.

 

Die aktuelle Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ASV Veitsbronn

6

16:6

10:2

2.

TV Augsburg

5

13:5

8:2

3.

TSV Schwebheim

5

11:9

6:4

4.

TV Segnitz

5

9:8

6:4

5.

MTV Rosenheim 2

6

12:12

6:6

6.

TSV Unterpfaffenhofen

5

9:10

5:5

7.

TG Landshut

6

9:11

5:7

8.

SV Erolzheim

5

6:12

2:8

9.

TV Haibach

5

3:15

0:10

10.

TSV Roth

Zwangsabstieg

 

Die einzelnen Ergebnisse vom 2.Spieltag

SV Erolzheim – ASV Veitsbronn 1:3 (11:9/7:11/7:11/5:11)

SV Erolzheim – TG Landshut 3:0 (11:2/11:6/15:14)

 

Null Punkte zum Saisonauftakt in der Bayernliga für Erolzheimer Faustballer

06.05.13, 0:00 Uhr

Gegen die erwartet schweren Gegner aus Rosenheim, Augsburg und den Gastgeber Unterpfaffenhofen reichte es trotz leidenschaftlichem Kampf um jeden Satz nicht zum Punktgewinn. Gegen die Zweitbundesligaabsteiger aus Augsburg setzte es eine 0:3 Satzniederlage. Die beiden anderen Spiele gingen jeweils knapp mit 1:3 verloren. „Leider ist es uns nicht gelungen die entscheidenden Big Points zu setzen“, so Spielertrainer Föhr.

Phasenweise spielten die Erolzheimer guten Faustball. Mit großer Leidenschaft und gekonnten Aktionen brachten sie die Gegner immer wieder in Bedrängnis. Zeitweise erarbeitete Frührungen wurden aber nicht bis zum Satzende gehalten. Die kompakt auftretenden Gegner nutzen die kleinen Schwächephasen konsequent aus.

Erwähnenswert auf Erolzheimer Seite ist noch die überragende Abwehrleistung von Kapitän Jansen. Gut ins Team eingefunden hat sich auch Neuzugang Abwehrspieler Bernd Rohn und der ins Team zurückgekehrte Angreifer Klemens Wahl.

Für die Erolzheimer ist dieser Auftakt dennoch nicht ganz misslungen. „Wir haben gezeigt, dass wir mit allen Mannschaften mithalten können“, resümierte Zuspieler W. Wirth.

 

Bereits nächsten Sonntag geht es für den SVE wieder auf Punktejagt in Veitsbronn (bei Nürnberg). Hier sollten allerdings die ersten Zähler im Kampf um den Klassenerhalt folgen.

Mit mindestens 4 Absteigern in der Liga kommt es auf jeden Punkte und Satz an. Durch einen Rückzug der Mannschaft aus Roth kurz vor Saisonauftakt steht allerdings schon der erste Absteiger schon fest.

Es spielten

Alexander Wirth, Klemens Wahl, Jürgen Föhr (beide Angriff), Wolfgang Wirth (Zuspiel), Jörg Jansen, Thomas Prestel, Bernd Rohn (alle Abwehr)

Information

Kommenden Donnerstag reisen 54 Faustballer, Betreuer und Eltern zu einem Turnier in die Schweiz. Insgesamt 5 Mannschaften (Jugend U10/ Jugend U12/3x Herren) treten in Frauenfeld an. Abfahrt mit dem Bus um 6 Uhr.